Aquakultur weltweit <<zurück

Schottischer Zuchtlachs

Schottland ist für Vieles bekannt: Der Botaniker denkt dabei an die Distel, die Nationalblume Schottlands; Der Musiker an den Dudelsack; Der funktionelle Modefan an den Schottenrock; Der Naturfreund an die Highlands; Der Sportler an Golf und der Legendenliebhaber an das Ungeheuer von Loch Ness. Der Feinschmecker jedoch denkt an den schottischen Lachs.
Schottland hat über 800 Inseln und eine ca. 16.500 km lange, vom Golfstrom erwärmte Küstenlinie. Insbesondere die westliche Küste mit Meeresarmen und exotischen Naturhäfen an Inseln wie Arran, Syke, den Orkneys, den Shetlandinseln und den Hebriden bieten ideale Bedingungen für die Lachszucht.
Der Scottish Salmon Producer’s Organisation (Organisation schottischer Lachszüchter) zufolge, macht die schottische Lachszuchtindustrie „wertmäßig 40 % des gesamten schottischen Lebensmittelexports aus und spielt eine Schlüsselrolle in Schottlands weltberühmter Lebensmittelindustrie.“ Die schottische Lachszucht gilt als eine der am strengsten kontrollierten Aquakulturindustrien der Welt. Die Lachszüchter legen außerdem großen Wert auf zertifizierte Aquakultur, damit verantwortungsbewusste Tierhaltung, Lebensmittelsicherheit sowie umweltschonende und soziale Praktiken auch auf dem Wasser gewährleistet sind. Das Ergebnis sind ein hohes Ansehen sowie eine große Nachfrage nach Zuchtlachs schottischer Herkunft. Schottischer Lachs trägt das EU-Gemeinschaftszeichen für Produkte mit geschützter geografischer Angabe (g.g.A.). „Das Gütezeichen g.g.A. wird durch die Europäische Kommission verliehen und ist eine Initiative zum Schutz und zur Förderung der Kennzeichnung von qualitativ hochwertigen Lebensmitteln und landwirtschaftlichen Erzeugnissen. Das Produkt ist an den Namen einer Region, eines bestimmten Ortes oder in Ausnahmefällen an den eines Landes gebunden.“ Des Weiteren wurde der schottische Qualitätslachs mit dem französischen Qualitätssiegel „Label Rouge“ ausgezeichnet. Erst kürzlich besuchte Prince Charles eine zertifizierte Lachszucht, um mehr über die neuesten Entwicklungen in Sachen Tierhaltung und Tierschutz zu erfahren. Auch wenn Sie keine Gelegenheit haben, selber Schottland zu besuchen, können Sie bei Ihrem Einzelhändler nach Lachsprodukten aus zertifizierter Aquakultur schauen. Für mehr Informationen über die GGN-zertifizierte Scottish Salmon Company, klicken Sie hier.