Aquakultur weltweit << zurück

Muschelzucht mit langer Tradition

Züchteten schon die Ureinwohner Nordamerikas Muscheln in Aquakulturen? Kanadische Forscher um die Archäologin Dana Lepofsky zeigen, dass die Ureinwohner Nordamerikas schon vor mehr als 1000 Jahren an der kanadischen Pazifikküste Muscheln gezüchtet haben.

In einer in "American Antiquity" veröffentlichten Studie stellt Lepofsky den Stand Ihrer Forschung zu den Muschelgärten auf Quadra Island vor. Diese Wassergärten widerlegen auch noch einmal das gewohnte Bild von den Eingebo­renen als Jäger und Sammler. Nicht nur kultivierten die american natives an Land Obsbäume, Wurzelgemüse oder Beeren - vielmehr hätten sie auch schon früh das Meer als Raum der Agrarproduktion erschlossen.

Hinweise aus der mündlichen Überlieferung der amerikanischen Ureinwohner auf eine solche aktive Bewirtschaftung wurden fast 150 Jahre lang von weißen Wissenschaftern ignoriert. Das hat sich jetzt geändert. Die Ausgrabungen auf Quadra Island zeugen von der ausgereiften Sachkenntnis der indianischen Muschelzüchter. Die frühen Aquabauern errichteten an Stränden Barrieren mit Steinen, um das Ozeanwasser am Zurückfliessen zu hindern. In den künstlichen Wasserbecken vermehrten sich die Muscheln in grosser Zahl. Diese Terrassen werden in der Gezeitenzone angelegt un biten ideale geschütze Räume für die Ansiedlung und das Wachtum verschiedener Muschelarten. Sie waren beispielsweise der ideale Lebensraum für Buttermuscheln.


Die Forschung ist nicht nur für die moderne Aquakultur interessant.

Durch eine genaue Analyse der frühen Muschelbänke hofft das Team um Lepofsky auch etwas für die modernen Aquakulturen lernen zu können. So zum Beispiel, ob die alten Muschelbänke mithelfen können, die Versauerung der Ozeanregionen etwas abzupuffern.

In einer dreijährigen Pilotstudie konnten die Wissenschaftler bereits zeigen, dass in den alten Muschelgärten etwa viermal so viele Venusmuscheln und doppelt so viele Teppichmuscheln wachsen wie auf natürlichen Muschelbänken. Vielleicht, so hoffen die Forscher, lässt sich ja aus tausend Jahren Muschelzucht auch etwas für unsere heutige Aquakultur lernen.