Magazin - Aktuelle Artikel <<zurück

Mollusken - Äußerst nachhaltige Schalentiere!

Wussten Sie, dass Schalentiere gar keine Fische sind? "Schalentier" ist ein nichtwissenschaftlicher Begriff für Mollusken, Krustentiere und Stachelhäuter. Zu den Mollusken gehören zum Beispiel Venusmuscheln, Miesmuscheln, Jakobsmuscheln und Austern. Krabben, Flusskrebse, Hummer und Schrimps sind Krustentiere. Seesterne, Seeigel, Seegurken und Sanddollars gelten als Stachelhäuter. Was haben all diese Lebewesen gemeinsam? Sie haben ein Exoskelett und sind wirbellose Tiere. Manche Schalentiere wie Venusmuscheln, Flusskrebse, Miesmuscheln, Austern, Jakobsmuscheln, Schrimps und Seegurken werden auch kommerziell gezüchtet.

Das Züchten von Austern, Venus-, Mies- und Jakobsmuscheln ist besonders interessant, da die Kultivierung dieser Arten sogar einen positiven Einfluss auf die Umwelt haben kann! Austern, Venus-, Mies- und Jakobsmuscheln sind auch bekannt als "zweischalige" Mollusken. Das bedeutet, dass sie sich durch das Filtern von Plankton und Schwebstoffen aus dem umgebenden Wasser ernähren. Da sie demnach sogenannte Filtrierer sind, benötigen sie keine kommerziellen Futtermittel und sind dadurch besonders nachhaltig. 2014 wurden 16,1 Millionen Tonnen Mollusken mit einem geschätzten Wert von 19 Milliarden US-Dollar (FAO 2016) gezüchtet. Das sind mengenmäßig beeindruckende 21,8 % und wertmäßig 11,8 % aller gezüchteten Wassertiere. Der Kontinent mit der höchsten Molluskenproduktion war Asien mit 14,8 Millionen Tonnen. Der überwiegende Großteil davon wurde mit über 13,4 Millionen Tonnen in China gezüchtet. Europa war mit 613.789 Tonnen der zweitgrößte Produzent von Mollusken. 2015 waren Miesmuscheln (8 %) zusammen mit Tilapia die Art, die nach Lachs und Pangasius (10 %) am dritthäufigsten zertifiziert wurde.

Austern, Venus-, Mies- und Jakobsmuscheln werden von Zertifizierungssystemen wie GLOBALG.A.P. abgedeckt. Diese bieten zusätzliche Gewissheit darüber, dass die Mollusken in Übereinstimmung mit strengen Standards bezüglich Lebensmittelsicherheit, Tierschutz sowie Umwelt- und Sozialbelangen gezüchtet werden. Ob sie nun also belgische Moules-frites, gedünstete Venusmuscheln, Austern aus der Schale oder gebratene Jakobsmuscheln genießen wollen, achten Sie bei Ihrem Einkauf auf das GGN Logo und genießen Sie Mollusken, die äußerst nachhaltigen Schalentiere!